Equipment

Lakland 55-64
Lakland55 64Mein erster Lakland-Bass, und bis heute meine erste Wahl für den Großteil meiner Auftritte. Mittlerweile habe ich das Ding etwas modifiziert, (Eigenbau-Ramp, Fender Noiseless-PU's, variabler Tonkondensator, Killswitch) trotzdem blieb der Charakter des Instruments großteils erhalten - ein klassischer Jazz-Bass mit modernem Sound und unschlagbarer H-Saite.

Lakland 55-02
Lakland55 02Diesen Lakland habe ich günstig am Gebrauchtmarkt gefunden. Ursprünglich hatte ich ihn gekauft, weil ich einen günstigen Zweitbass, der dem Spielgefühl des 55-64 nahekommt, suchte. Mittlerweile hab ich ihn aber vor allem für Studio-Sessions und lange Gigs ins Herz geschlossen, erstens weil er soundmäßig fast alles kann und zweitens, weil er einfach weniger als mein Jazz-Bass wiegt.

Cimar Precision Bass
CimarDieser Bass wurde 1984 gebaut und hat für peinlich wenig Euros den Besitzer gewechselt. Im Moment spiele ich darauf Flatwound-Saiten, die ihn nicht zu meinem flexibelsten Bass machen. Was er kann, kann er perfekt, nämlich ein fettes Fundament erzeugen, das in jedem Mix gut klingt.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen